Eine Handvoll Blätter 🍃

Wo uns der Sommer manchmal mit Hitze, Trockenheit oder Insekten genervt hat, fehlt er uns an grauen Wintertagen wie derzeit doch ziemlich. An Tagen, an denen die Sonne nicht mal aufzugehen scheint, der Himmel düster und der Wind kalt bleibt. Uns eisig unter jede Schicht Klamotten kriecht und uns unaufhörlich zittern lässt. Eine undurchdringbare Wolkenschicht

Weiterlesen

Unter Sternen …

… darf man sich mal klein und unbedeutend fühlen. Wenn ich in den Himmel schaue, die Wolken beobachte, ihre Formen und Farben betrachte, den Bewegungen folge und in Gedanken mit ihnen schwebe, dann rücken mein eigenes Leben, meine Probleme und Sorgen in den Hintergrund. Ich werde immer kleiner, Streitigkeiten geraten ins Vergessen und ich bin nur

Weiterlesen

Von Eis und Nebel

Wenn die Welt in Stille gehüllt ist, überzogen von weißen Kristallen, jede Ferne, jede Weitsicht, alles Planen vom Nebel verschluckt – dann fühl ich mich so richtig wohl. Angekommen im Moment, weit ab von Lärm und Leben. Der Winter hat diese Art an sich, uns zu Langsamkeit zu zwingen. Morgens dauert’s länger, um zur Arbeit

Weiterlesen

🍁 ☔ ONE YEAR 🍃 ☀

Im Oktober 2015 fing ich an, jeden Tag an derselben Stelle ein Foto zu machen. Der Plan war, alle Bilder nach einem Jahr zusammenzuscheiden. Quasi 365. Sind es nicht ganz geworden. Knapp vorbei. Aber das erste Jahr ist komplett und ich habe alles zusammengeschnipselt. Ist nicht einfach, die Bilder täglich identisch auszurichten, um den Film wackelfrei hinzukriegen.

Weiterlesen

Fernweh

img_8034

Es ist tatsächlich schon ein Jahr her, dass ich diese wundervolle Reise nach Island machen durfte. Somit wurde es Zeit, endlich einen kleinen feinen Beitrag mit Bildern für dich zusammenzustellen. Dieses Erlebnis allumfassend zu beschreiben, fällt mir schwer. Zu groß, beinahe übermächtig waren die Eindrücke … Sind die Erinnerungen. Viel gesehen in wenig Zeit, wodurch

Weiterlesen

Eine Tüte Meer

„Wir geh’n mit Sand in den Schuhen und Salz auf der Haut und Wind in den Haaren nach Haus …“ – Philipp Poisel Nie zuvor hat mich das Meer so berührt wie im letzten Ostsee-Urlaub. Ich weiß nicht genau, was anders war. Vermutlich ich. Denn das Meer war ja eigentlich schon immer da. Genau so,

Weiterlesen

Kleinigkeiten zum Lächeln

Dinge bewusst tun. Achtsam. Mit voller Aufmerksamkeit und ganzer Konzentration. Ist gar nicht so einfach. Ständig fliegen mir Gedanken durch den Kopf. Erinnerungen an Vergangenes oder Grübeleien über Bevorstehendes. Doch nichts davon gehört diesem Moment. Fuck multitasking. Love singletasking. :) Folge 2 zu meinen geliebten Kleinigkeiten. Die ersten 10 findest du hier …

Weiterlesen

Kleinigkeiten zum Verlieben

Vor ein paar Wochen hat mich dieser schöner Beitrag auf mymonk.de dazu inspiriert aufzuschreiben, welche  Dinge mich jeden Tag, jede Woche oder auch nur ab und zu glücklich machen. Kleinigkeiten, die ich liebe. Die das Leben lebenswert machen, wenn man ihnen genügend Aufmerksamkeit widmet. Allein sie wahrzunehmen und zu notieren, hat mich dazu gebracht, dankbarer

Weiterlesen

Zeit anhalten

Momente ziehen vorüber, so schnell, dass wir sie selten greifen können. Dass wir ihre Schönheit und Bedeutung kaum in aller Tiefe wahrnehmen. Und erst, wenn die schönsten Momente vorbei sind, wird uns bewusst, wie wertvoll sie waren. Und wie wenig wir es währenddessen gemerkt haben. Die Zeit ist eines unserer kostbarsten Güter. Wir können sie weder verlangsamen

Weiterlesen

Sportfotografie extrem

Nachdem ich monatelang Bäume, Wolken, Gräser und Staub voller Leidenschaft abgelichtet hatte, wollte ich mich mal an eine Herausforderung wagen. Naaaa?? Richtig: Sportfotografie. Quasi als würde man einen Geparden bei vollem Tempo mit dem Jeep verfolgen und nebenbei, locker aus der Hüfte, gestochen scharfe Fotos schießen … *hust Herausgekommen sind dabei die nachfolgenden, voller Liebe

Weiterlesen