Liebes Tagebuch …

Mein Juni war erfüllt von Sonne ☀️, Lachen, Meer 🌊 und Wind. Von kleinen und großen Tieren 🐌 (unter anderem einer ziemlich zutraulichen Krähe, die mich im Büro besuchte), Zeit alleine und zu zweit, Sommerwiesen 🌾 und Sommergewittern ☔💙

In Bildern sieht das ganze so aus …

Weiterlesen

Wachsen

Die Augenringe werden dunkler, die Falten tiefer und die Haare in der Bürste heller. Ich bin in einem Alter, wo ich an meine 29 aus Spaß diverse Buchstaben hänge. Ein Alter, in dem der ein oder andere vielleicht zum ersten Mal darüber nachdenkt, wo er in seinem Leben steht, und die Zeit am liebsten zurückdrehen möchte. Aber was wäre denn die Alternative? Gar nicht älter werden? Das klappt nur, wenn man dem Club 27 beitritt und frühzeitig den Löffel abgibt – also keine Option.

Dieses Jahr habe ich meinen Geburtstag ruhiger als sonst empfunden. Davon abgesehen, dass mich sehr viele wirklich herzliche Glückwünsche erreicht haben, die das ein oder andere Tränchen hervorriefen, habe ich den Tag ziemlich entspannt verbracht. Ohne den Druck, dem man sich selbst manchmal an Geburtstagen aussetzt: Du bist jetzt wieder ein Jahr älter! Und? Was hast du erreicht?!

Anfang des Jahres hatte ich mir zum ersten Mal in meinem laaaaangen Leben Gedanken darüber gemacht, was ich dieses Jahr erleben und schaffen möchte (ja, Seelengold steht auch mit drauf :) – aber auch Dinge, die mich ein bisschen Mut kosten. Ich habe sie trotzdem aufgeschrieben und aus dem Bauch heraus von der Löffelliste ein paar Wünsche für 2017 ausgewählt. Und wenn solche Ziele einmal auf Papier stehen, strebt man sie unbewusst an und öffnet sich für Lösungswege, die automatisch zu diesem Ergebnis führen.

Zum Beispiel habe ich mich ein zweites Mal für XLetix angemeldet, ohne groß darüber nachzudenken, ob ich fit genug bin oder noch mal Bock darauf habe, und obwohl ich wusste, wie fürchterlich anstrengend das für mich ist. Mir war egal, dass ich letztes Jahr unterkühlt im Ziel ankam, mir den Fuß überdehnt hatte und der Schlamm drei Tage später noch aus den Ohren rieselte. Was zählte war, dass ich über mich hinausgewachsen bin und Hindernisse geschafft habe, vor denen ich früher weggelaufen wäre.

Ein anderer Herzenswunsch ist, ein Wochenende alleine am Meer zu verbringen. Nur für mich – schreiben, Yoga, am Strand laufen, schwimmen oder einfach nur am Meer sitzen und nichts tun. Es ist mehr eine Sehnsucht, kein fester Plan, etwas Bestimmtes anzusehen oder zu erreichen. Sondern das Bedürfnis, auf mein Herz zu hören und mir etwas Gutes zu tun. Und weil sich dieses Vorhaben durch das Aufschreiben in meinem Kopf festgesetzt hat, habe ich eher unbewusst angefangen, mich mit meinem Umfeld über mögliche Orte zu unterhalten, mich schließlich für einen entschieden, eine Unterkunft direkt am Wasser gefunden und gebucht. Yeah! Und ganz am Anfang dachte ich noch: Ohje, ob ich mich DAS traue …

Ich bin überzeugt davon, wenn wir jedes unserer kostbaren Jahre für die Erfüllung ein paar persönlicher Wünsche nutzen, tut uns das richtig gut und das Älterwerden auch nicht mehr weh.

Weiterlesen

🎄 Ich wünsche dir …

… langsame Küsse, innige Umarmungen, tiefes in die Augen schauen und zitterndes Hände streicheln.

Ich wünsche dir die Ruhe, jemandem aufrichtig und ohne Ablenkungen zuzuhören; die Gelassenheit, Verständnis für einen Fehler zu zeigen (auch dir selbst gegenüber); die Herzlichkeit, jemandem zu verzeihen.

Ich wünsche dir Zeit durchzuatmen, deine Umgebung wahrzunehmen und die Wärme deiner Mitmenschen. Zeit, dich dir selbst zu widmen. Zeit, mit deinen Kindern zu spielen oder ihnen beim Schlafen zuzusehen.

Ich wünsche dir uneingeschränkte Selbstliebe und den Mut, deinem Spiegelbild in die Augen zu sehen. Aufrichtig, mit dir und deinen Wünschen umzugehen. Und dieser leisen Stimme in dir zuzuhören. Ich wünsche dir Leichtigkeit, um deine Sorgen nicht zu schwer zu nehmen. Das Wenigste ist so schlimm, dass es dir den Blick für das Schöne im Leben nehmen darf.

Ich wünsche dir alles, was du dir selbst wünschst für dich und deine Lieben. Vor allem aber Gesundheit – körperlich, geistig und emotional.

Weiterlesen

#lovelouder #fuckhate

Heute, einfach mal so: ganz viel Liebe … für dich!

Unser Leben ist kalt, wird jeden Tag anonymer und steriler. Und ich sehne mich, vielleicht genau wie du, nach Wärme, nach mehr Liebe, zwischenmenschlich und füreinander. Ich für dich. Du für jemand anderen. Wir alle für die Welt. Doch genau diese Welt geht unter. Nicht nur aufgrund von Ereignissen, die weit weg von uns stattfinden und auf die wir keinen Einfluss haben. Sondern auch aufgrund unserer eigenen Mauern, die wir jeden Tag höher bauen. Wir sind abgestumpft, verunsichert, tratschen über Sinnlosigkeiten anstatt Themen anzusprechen und Wahrheiten auszusprechen, die unser Herz berühren. Wir lassen nichts und niemanden an uns heran, manchmal nicht mal uns selbst. Wir fühlen uns ungesehen, missverstanden und allein. Und das ist eine Tragödie, denn wir haben nur dieses eine Leben.

Reiß deine Mauern ein, lass alles zu! Den Schmerz und den Kummer und endlich auch die Liebe. Das Leben ist zu kurz, um in einem Wattebausch zu hausen, um alles zu verleugnen und zu unterdrücken. Und unser Herz ist ein Wunderwerk. Dass wir in der Lage sind, allumfassend zu fühlen und zu lieben, ist ein verfluchtes Geschenk. Nimm es an. Nimm alles an, was kommt. Und gib es weiter. Ein Lächeln. Ein nettes Wort. Ein Kompliment. Vergib jemandem. Hilf jemandem. Versuch, durch die Augen deines Gegenübers zu sehen. Wer sagt, dass wir die Welt nicht mitgestalten? Wir beeinflussen unsere Umgebung jeden Tag. Und ich möchte das so positiv wie möglich tun. Die Welt ist zu schlecht und das Leben zu kurz, um es uns gegenseitig noch schwerer zu machen. Anstatt über Unterschiede zu streiten, sollten wir unsere Gemeinsamkeiten feiern. Und das Beste daran: Je mehr Liebe wir geben, desto erfüllter fühlen wir uns.

Love louder! (Ja, auch ich lese manchmal Luder ^^) Ich wünsche mir mehr Licht und Wärme. Und glaube, dass wir alles retten können. Mit Liebe und Verständnis. Es kann uns unmöglich egal sein. Und ich mache gern den Anfang, schicke die Friedenstaube auf die Reise und öffne mein Herz für dich: Ich liebe dich! Genau dich, wo auch immer du gerade bist! Du bist perfekt und wunderschön, genau so, wie du bist! Lass dir nichts anderes einreden. Lass dich von niemandem davon abhalten, dein Leben genau so zu gestalten, wie du möchtest, wie es dich glücklich macht, und teile deine Freude mit der Welt. Hass verbreitet sich von allein, bei der Liebe müssen wir nachhelfen. Aber ich glaube fest an uns, an uns zwei, dich und mich. Lass uns heute beginnen und jemand anderen glücklich machen. Einfach so, weil wir es können. Lass uns der ganzen Welt zeigen, dass die Menschheit besser sein kann. Weil es zu viel schlechte und zu wenig gute Gedanken gibt. Und der erste Schritt beginnt genau hier. Ich drücke und umarme dich – ganz lang und innig – und wünsche dir von Herzen das Beste!

Weiterlesen

Zombies vs. Zuckerschock

Dank Buffy und den Simpson mag ich Halloween – diese leckere Mischung aus Verwesung und Karamell, eine Atmosphäre irgendwo zwischen Morbidität und Zuckerrausch. Trotzdem weigere ich mich, Süßigkeiten zu verteilen. Wirklich. Du kannst gerne klingeln kommen, ich mache nicht auf! Es sei denn, du möchtest einen Apfel …

Den Tod zum Thema machen – warum nicht? Er gehört zum Leben. Ich möchte ihn weder fürchten noch herbeiwünschen. Aber zu Halloween gefühlsmäßig mal an die Grenze zu gehen und sich im Tod unsterblich zu fühlen, … ist wie ein Handausstrecken-und-rechtzeitig-zurückziehen. Vorstellen kann ich es mir kaum. Aber mir bewusst zu machen, dass ich nächste Woche fort sein könnte, gibt mir den Mut, jeden einzelnen Tag zu nutzen. Ob nun mit oder ohne Totenschädel-Make-Up.

Gedenke den Verlorenen und deiner eigenen Sterblichkeit. Zu viele holt sie unerwartet ein!

Anbei ein kleiner Auszug aus Edgar Allen Poes „Der Rabe“, das mich schon als Kind fasziniert hat. Jeder Versuch einer Horrorgeschichte erblasst neben seinem Talent, mich mit einer Schwere zu beschenken, bei der sich mein Hals von allein zusammenzieht.

[…] Und der Rabe rührt‘ sich nimmer, sitzt noch immer, sitzt noch immer
auf der bleichen Pallas-Büste überm Türsims wie vorher;
und in seinen Augenhöhlen eines Dämons Träume schwelen,
und das Licht wirft seinen scheelen Schatten auf den Estrich schwer;
und es hebt sich aus dem Schatten auf dem Estrich dumpf und schwer
meine Seele – nimmermehr.

Happy Halloween!

Weiterlesen

Höllentrieb Blogtour – Das bin ich!

26.10.2015

FINALE :D Nach 8 spannenden Wochen ist die Blogtour beinahe vorbei. Es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, die Videos für euch aufzunehmen. Ich werde es mir für die Zukunft also nicht völlig abgewöhnen können ;) Aber auch eure Beiträge, Kommentare und Rezensionen haben diese (erste) Blogtour für mich zu etwas Besonderem gemacht! Im nächsten Jahr soll es dann wieder eine geben – und zwar für die Neuauflage von Seelengold <3

Für unser Finale habe ich mich den knallharten Fragen von Sabrina gestellt. Egal ob fragwürdige Mutterliebe, Satoren-untenrum-Sonderausstattung oder die große Frage: Was kommt nach Höllentrieb?! – ich hab alles beantwortet. Ich hatte ja auch keine Wahl ^^

Auch zum letzten Mal: Die Chance, signierte eBooks, Höllen-Tee, als Kugelschreiber getarnte Dämonenkiller und scharfe Lesezeichen zu gewinnen. Ab zum BEITRAG und viel Glück!

Mein (vorerst) letztes Video … Bis bald!

 


19.10.2015

Auch in der vorletzten Woche haben wir einen richtig tollen BEITRAG für euch: Marie hat eine ihrer Lieblingsstellen für euch eingelesen. Und zwar als Video! Ich hingegen übe mich in Schweigen *hust Doofe Erkältung. Statt Reibeisenstimme, gibt’s nen kleinen Stummfilm :o)

Die Antwort zur Gewinnspielfrage wird in Maries Lesung verraten. Einfach zuhören und genießen …

 

 


12.10.2015

In der 6. Woche von Höllentriebs Blogtour lade ich euch herzlich auf den Blog Sue Timeless ein. Die liebe Sue hat sich todesmutig in die Aufnahme gestürzt und eine sehr unterhaltsame Passage für euch eingelesen. Also klicken, lauschen und genießen <3

An dieser Stelle noch einmal ganz lieben Dank für die schöne Rezension!!

Nehmt fleißig am Gewinnspiel teil und bis nächste Woche :)

 

 


05.10.2015

Diese Woche besuchen wir die Buchjunkies. Nef hat sich mit der Frage nach der eigenen, ganz speziellen „Bestie“ auseinandergesetzt. Wie viel Bestie steckt in euch? Fällt es euch leicht, immer „gut“ zu sein? Hier geht’s zu ihrem BLOGBEITRAG.

Ich hatte mich derweil in Island rumgetrieben und ein ganz kurzes Video für euch direkt am schwarzen Strand in Vík aufgenommen. Leider hat die Internet-Verbindung nicht ganz ausgereicht, um es direkt vor Ort hochzuladen. Aber lieber zu spät als nie :)

 

 


28.09.2015

In der 4. Woche unserer Blogtour durfte die liebe Tanja ein Interview mit Jolina und Daman führen, bei dem der ein oder andere peinliche Moment aufkam. Ich hingegen habe mich mal bei Sonnenschein in den Wald getraut und die Pilzesammler zugequatscht :D Viel Spaß beim Video und nehmt fleißig am Gewinnspiel teil!

 

 


21.09.2015

Und weiter geht’s mit der tragischen Figur des Halbbluts, einem neuen Video von mir und einer Menge Outtakes … Es gibt so Tage … Aber wer den Schaden hat, und so weiter … Ich wünsche euch viel Spaß und vergesst nicht, am Gewinnspiel teilzunehmen!!! Hier geht’s zu Hannas BLOGBEITRAG! Sie hat einen tollen Artikel über das Mischwesen zwischen Akkadier und Taryk geschrieben. Vielen Dank dafür :o)

 

 


14.09.2015

Auch diese Woche gibt’s ein kleines Video von mir. Passend zu Letannas Thema „Schauplätze“, habe ich mich nach draußen gewagt. Die Brille sitzt einigermaßen und die Ähms halten sich auch in Grenzen. Folgt dem Link zum dies wöchigen BLOGBEITRAG und ihr könnt wieder tolle Preise abstauben! Ich freu mich auf eure Antworten!! :)

 

 


07.09.2015

Zum Start der Tour auf Fantasy Books habe ich mich endlich mal getraut, ein kleines Video für euch aufzunehmen … Es ist nicht professionell, ich sage zu oft ähmmm, meine Brille sitzt schief … Aber es ist echt. Vielleicht gelingt es mir, die Videos für die anderen Blogs dann schon etwas souveräner zu meistern :)

Viel Spaß und viel Glück euch allen beim Gewinnspiel!

Weiterlesen

Island – Eine Reise aus tiefstem Herzen

Es ist soweit – am Donnerstag fliege ich nach Island!

Noch vor wenigen Monaten hätte ich nie gedacht, dieses wunderschöne Land tatsächlich besuchen zu können. Und all das, was mich während der Schaffensphase von Lichtpfade so begeistert hat, mit eigenen Augen sehen zu dürfen. Den nasskalten Wind im Gesicht zu spüren. Das Tosen des Meeres in Vík zu hören. Die Salzluft zu schmecken. Geysire, heiße Quellen und endlose Weiten zu erleben.

 

Ich werde viele Fotos machen, aber vor allem die rohe Natur dieses Landes und alles, was es zu bieten hat, in mich aufnehmen. Auf dass die Erinnerungen Jahre lang anhalten.

[…] Die Sonnenstrahlen erreichten Island und vertrieben das Dunkel der Nacht. Aus der marmorierten Landschaft kristallisierten sich frischer Schnee, rote und graue Felsen, Hügel und Vulkankrater heraus. Auf klaren Wasserflächen schwebte weißer Dunst von den kochend heißen Geysiren. Die Gischt der Wasserfälle gefror an den Felswänden, und ein eiskalter Wind fegte über die gesamte Insel. […]

In diesem Sinne – wir sehen uns in Island :o)

Weiterlesen

Höllentrieb – Die Tour startet!

Es ist soweit: Schon bald gibt es den ersten Beitrag zur lang vorbereiteten Blogtour von Höllentrieb. Sieben wundervolle Bloggerinnen haben sich bereit erklärt, Jolina & Daman mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und für euch bunt gemischte, knallhart recherchierte und natürlich voll krass spannende Beiträge vorbereitet. Aber es gibt nicht nur etwas Tolles zu lesen, sondern auch zu gewinnen! Jede Woche auf einem anderen Blog. Ihr habt also 8 Wochen lang die Chance, eBooks und individuell gestaltete Goodies abzustauben! Unter anderem auch einen hoch explosiven und absolut afrodisierenden Höllentrieb-Tee, bei dem keiner so genau weiß, wo er herkommt und was drin ist …

Aktuelles2015-09-06

Am 07.09. gibt die liebe Sabrina auf ihrem Blog Fantasy Books den Startschuss mit einem Beitrag über die wahnsinnig spannende babylonische Mythologie :P

Astrid stellt euch in der Woche vom 14.09. auf Letannas Bücherblog die verschiedenen Schauplätze vor – Orte, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat!

Am Montag darauf, dem 21.09., folgen Hannas Lovely Books. Sie hat das sich Halbblut, das ihr schon aus den ersten beiden Bänden der Chroniken kennt, einmal genauer vorgenommen.

Tanja hatte die einmalige Gelegenheit, Jolina & Daman zu treffen. Das Interview veröffentlicht sie am 28.09. auf Nicecats Bücherblog.

In der Woche vom 05.10. (da bin ich übrigens gerade in Island :D) widmet sich Ember von den Buchjunkies dem beängstigenden Thema „Die Bestie in uns“. Fällt es euch leicht, immer gut zu sein?

Susan quasselt sich schon den Mund fusselig für eine exklusive Hörprobe. Lauschen könnt ihr ab 12.10. auf Sue Timeless.

Und auch Marie erfreut unsere Ohren in ihrem Salon du Livre mit einer spannenden / erotischen / lustigen Hörprobe ab dem 19.10.

Zum Abschluss veröffentlicht Sabrina am 26.10. ein Interview mit der Autorin – also mir – bei dem ich ganz schön ins Schwitzen gekommen bin!

Ich wünsche allen Lesern, Bloggern und Gewinnspielteilnehmern so richtig viel Spaß!! Und eine kleine Überraschung erwartet euch noch … Also nicht verpassen :D

11223614_870164089705276_3133033635530482180_o

Weiterlesen

Urlaub an der Mordsee

Anfang August habe ich zusammen mit meiner Familie ein paar Tage in Greetsiel an der Nordsee verbracht. Eine wirklich schöne Gegend! Wir haben die Seehundstation besucht, sind mit dem Fahrrad durch Schafherden gefahren (natürlich ganz langsam und vorsichtig) und waren baden – auch in der Mordsee, wie unser Sohn immer so schön sagte. Und einen Abend bin ich mit die 12km über den Deich und an der Küste entlang bis hin zum äußersten Punkt an der Leysiel-Schleuse geradelt und habe mir etwas Zeit genommen, Meer und untergehende Sonne zu fotografieren …

IMG_7477

IMG_7516

IMG_7535

IMG_7512

IMG_7285

IMG_7526

IMG_7410

IMG_7482

IMG_7363

Weiterlesen