Schnipselzeit

|…| Als Roven wiederkehrte, hatte Selene es sich auf der Couch bequem gemacht. Auf dem Tisch lag die Hülle von 47 Ronin.
„Immer diese Gewalt, Mädchen! Muss ich mir etwa Sorgen machen?!“ Grinsend nahm er die Hülle in die Hand. „Wo ist die Scheibe?“
„Schon drin.“
Er schaute sie an. „Kannst du bitte aufhören, so selbstständig zu sein? Ich komme mir unnütz vor.“
„Du hast doch Pizza bestellt! Und ich bin mir sicher, du hast das toll gemacht!“ Sie lachte.
Er verzog das Gesicht. „Extra Käse hatten sie nicht.“
Sie starrte ihn an. „Das ist nicht lustig!“
„Doch!“, lachte er und ging zum Bildschirm. „Und in welchen Schlitz hast du die Scheibe jetzt gewaltsam reingedrückt?“
„In den mittleren.“
„Das ist die Playstation.“
Es blieb kurz still. „Aber darüber kann man auch Filme gucken“, rief sie von hinten.
Roven schwieg ebenfalls. „Ja … Richtig. Aber wir gucken unsere Filme gerne über den Blu-ray-Player. Wegen … Qualität … und so.“
„Ja, man kann es sich auch kompliziert machen.“
„Ja, wenn man kann, kann man das!“ Er holte die Dvd aus der Playstation und schob sie ein Fach drüber wieder rein. Der Bildschirm leuchtete fast synchron auf. „Dann startet sie sogar automatisch …“
„Zu faul, einen Knopf zu drücken?“, stänkerte sie weiter.
„Ja, ich spare mir meine Energie lieber für deine Knöpfe auf.“ Mit einem bösen Grinsen kehrte er zur Couch zurück und begrüßte ihren roten Kopf mit einem Kuss auf die Wange.
Selene blickte stur geradeaus. „Wie kommst du darauf, an meine Knöpfe ran zu dürfen?!“
Roven ließ sich neben sie fallen, sodass die Couch knarrte und Selene in seine Richtung kippte. „Wie kommst du darauf, dass ich das nicht dürfte?!“ Er legte seinen Arm um sie und zog sie noch etwas näher heran.
„Unglaublich, diese Arroganz!“ Sie piekte ihn zwischen die Rippen und kuschelte sich an ihn. Der Film begann. |…|

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*